Bombardement

Laut der NGO Jemen Delta Projects trifft ein Viertel der Luftangriffe Zivilisten. Krankenhäuser, humanitäre Einrichtungen, Privathäuser, Märkte oder Schulen – vor nichts macht die saudische Militärkoalition halt.[1] Und immer wieder wird die sogenannte double-tap-Taktik eingesetzt, bestehend aus zwei Luftangriffen, um die Überlebenden und herbeieilenden Helfer ebenfalls zu treffen.
Die Luftangriffe auf den Jemen werden ausschließlich von Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten geführt. In den ersten vier Wochen der Operation Decisive Storm flog die Militärkoalition etwa 2.000 Luftangriffe gegen die Huthi-Rebellen und deren Verbündete. In den folgenden vier Wochen waren es weitere 2.300 Angriffe.[2] Laut Yemen Data Project sollen seitdem etwa 20.000 Luftangriffe geflogen worden sein.
Die Bombardements der Kriegskoalition fallen immer wieder durch ihre rücksichtslose Brutalität auf. Im Oktober 2016, während einer Zeremonie für den gestorbenen Vater eines Ministers, bombardiert ein saudisches Flugzeug die Trauerhalle. Der Pilot wartet ab und feuert ein zweites mal (double-tap Strike), um die herbeieilenden Helfer ebenfalls zu treffen. Laut offiziellen Zahlen sollen bei den Angriffen 140 Menschen getötet und 525 verletzt worden sein. Der Vorfall werde untersucht – in Riad.
Im August 2018 hält ein Schulbus auf dem Markt in Dahyan. Die Schüler kamen von einem Ausflug zurück. Ein saudischer Kampfjet nähert sich und feuert eine MK-82-Bombe (Lockheed Martin, USA) auf den Schulbus ab. Wieder wartet man kurz und bombardiert ein zweites Mal aus bekannten Gründen. Bei diesem Angriff starben 40 unschuldige Schulkinder. Sie stellten weder eine Gefahr dar, noch waren sie in irgendeiner Weise an diesem Krieg beteiligt. Dieses Kriegsverbrechen spiegelt die Grausamkeit der Bombardements wider, die von Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten täglich durchgeführt werden. Dies veranlasste die Bundesregierung jedoch noch nicht, einen Rüstungsstopp gegen Saudi-Arabien zu verhängen.

– – – –

[1] Europäisches Parlament, Humanitäre Lage in Jemen
[2] Voice of America, Saudi-led Airstrikes Hit Yemen‘s Houthi Rebels

Bildquelle: Ibrahem Qasim, CC BY-SA 4.0